www.nettime.org
Nettime mailing list archives

[rohrpost] NEURO--networking europe: 27.-29.2.04
florian schneider on Wed, 18 Feb 2004 03:36:13 +0100 (CET)


[Date Prev] [Date Next] [Thread Prev] [Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

[rohrpost] NEURO--networking europe: 27.-29.2.04


NEURO--NETWORKING EUROPE:
Movements and technologies of the common

26-29.2.2004, Muffathalle München

http://neuro.kein.org
neuro {AT} kein.org

Nerven sind sensible Übertragungswege, die Reize und Impulse leiten.
Sie lösen Empfindungen aus, bringen Bewegungen und Visionen hervor.

Vom 27. bis 29. Februar 2004 treffen sich über hundert Netzwerk- und
neue Medieninitiativen aus allen Teilen Europas zu NEURO - einer Reihe
von Vorträgen, Diskussionen, Workshops, Präsentationen, Audio- und
Videoperformances, Filmvorführungen und Konzerten in der Münchner
Muffathalle.

Gut zwei Jahre nach dem ersten make-world Festival interveniert NEURO
wieder an den Schnittstellen aktueller Auseinandersetzungen um
Migration und Mobilität, globaler Mobilisierung und Zivilgesellschaft,
Rassismus und nationalistischen Ressentiments, vernetztem Arbeiten und
prekären Arbeitsverhältnissen, aktueller Bildungsdebatte und
lebenslänglich Lernen, virtueller Organisierung und digitaler Kultur.

Doch NEURO ist nicht nur eine Konferenz, einfach eine Messe oder ein
herkömmliches Festival. Es geht vielmehr um einen Ort, an dem für drei
Tage zusammengearbeitet und produziert wird.

Die Herausforderung besteht darin, vorhandene technologische
Möglichkeiten gemeinsam zu nutzen und neue Formen von Öffentlichkeit
zu reklamieren, die sich jenseits der Metaphern von Markt oder
Großraumbüro befinden und keinen Unterschied machen zwischen
Produktion und Rezeption, Kreation und Distribution. Ziel ist eine
praktische Kritik der Vernetzung: Ergebnisse bisheriger Arbeiten vor-
und über den eigentlichen Anlass hinaus zur Verfügung zu stellen, neue
Vorhaben zu erörtern, gemeinsame Projekte zu planen und in die Tat
umzusetzen.

NEURO steht zunächst einmal für "Networking Europe". Nur wenige Wochen
vor der offiziellen Osterweiterung der Europäischen Union steht die
Frage im Mittelpunkt, an welchen Punkten sich die treibende Kräfte
eines virtuellen Europa zueinander in Beziehung setzen, wie diese
Stränge verlaufen und zu kreativen Allianzen gebündelt werden können.

Vernetzung ist jedoch kein Selbstzweck, sondern wirft mehr denn je
Fragen auf, die nicht auf Anhieb beantwortet werden können: Was
überhaupt bedeutet Vernetzung heutzutage? Was hat Vernetzung mit
Bewegungsfreiheit zu tun? Wie vernetzen sich soziale Bewegungen? Oder:
Wie vermögen Technologien nicht nur einen selbst zu verändern, sondern
auch die Allgemeinheit? Welche Begriffe gilt es zu bilden, um
gemeinsame Verhältnisse zu bezeichnen, die aus der Tatsache der
Vernetzung resultieren, sich darin aber nicht erschöpfen?

Zehn Jahre nach dem Beginn des Internet-Booms ist die Idee der
Vernetzung in eine Krise geraten, die überfällig war. Mit den neuen
Märkten scheinen auch die bombastischen Konstruktionen von
Medienkunst, Medientheorie und Medienaktivismus zusammengefallen zu
sein wie Kartenhäuser. Dennoch oder gerade deswegen findet zu NEURO
eine neue Generation von Medien- und Netzwerkinitiativen zusammen, um
über den Alltag und die Arbeitsweisen, Herausforderungen und
Perspektiven zu diskutieren.

NEURO--NETWORKING EUROPE hat mehr als 200 Aktivisten, Theoretiker,
Künstler und Entwickler nach München eingeladen: Sie kommen von
Finnland bis Marokko, von Irland bis Moldavien, Weißrussland bis
Israel: Julie Aigoin, Shahidul Alam, Aviad Albert, Valery  Rey Alzaga,
Kosta Argaliotis, Thomas Atzert, Octavian Avram, Birgit Beese,
Nicholas Bell, Franco Bifo Berardi, David Berry, Richards Bewicks,
Andy Bichelbaum, Ariana Bove, Thierry Braibant, Francesca Bria, Annett
Busch, Maksym  Butkevych, Ted Byfield, Hamish Campbell, Dumitru
Chihai, Ralph H. Christoph, Lize De Clercq, Antonio Conti, Ramiro
Cosentino, Emmanuelle Cosse, Courtoric, Pierre-Vincent Cresceri,
Darius Cuplinskas, Branka Curcic, Maxim David, Leo Decerca, Jose Perez
De Lama, Pablo De Soto, Yves Degoyon, Ariel Efron, Erik Empson, Luka
Frelih, Micz Flor, Franziska Frielinghaus, Raquel Garcia, Joachim
Gatti, Jan Gerber, Ralph Giles, Andrej Grubacic, Ivan Grubanov, Markus
Hablizel, Niv Hachlili, Matthias von Hartz, Gerda Heck, Drew Hemmet,
Reni Hofmueller, Jogi Hofmueller, Ronald Hoehner, Brian Holmes, Hannah
Hurtzig, Manse Jacobi, Frank John, Nataliya Kabatsiy, Anetta Kahane,
Paul Keller, Jamie King, Hagen Kopp, Juergen Kraeftner, Ziga Kranjec,
Nataliya Kravchenko, Dunja Kukovec, Borut Kumperscak, Andrej Kurnik,
Ben Leavy, Jean-Baptiste Leroux, Alon Liebman, Geert Lovink, Sebastian
Luetgert, Bruno Kuhlmann, Matteo Mandarini, Stefan Mannes, Andrea
Mayr, Marcus McCallion, Diana McCarty, Roland Mas, Thomas Meinecke,
Sebastian Meissner, Michaela Melian, Chema Mexicatl, Sandro Mezzadra,
Gill Moss, David Moufang, Nat Muller, Ema Nik, Christian Nold, Ade
Odukoya, Sunny Omwenyeke, Binyamin Oren, Peter Ostholt, Philipp Otto,
Adrian Pancu, Zoran Pantelic, Drazen Pantic, Enno Patalas, Andrew
Paterson, Rene Paulokat, Ana Pavlisic, Luka Princic, Signe Pucena,
Anat Radnay, Timo Reinfrank, Joanne Richardson, Jay Rutledge, Eran
Sachs, Isabell Saints-Saens, Vladyslav Savytskyy, Norbert Schepers,
Thorsten Schilling, Jule Schmidt, Florian Schneider, Pit Schultz,
Andreas Schuetzeck, Grzesiek Sedek, Keiko Sei, Eyal Sivan, Orfeas
Skutelis, Armin Smailovic, Christoph Spehr, Bostjan Spetic, Ann
Stafford, Knut Soeren Steinkopf, James Stevens, Jacqueline Ann
Stevens, Tobias Thomas, Alan Toner, Andraz Tori, Agnese Trocchi, Elise
Vallois, Nancy Wagenknecht, Helmut Weiss, Christina Wendl, Joerg
Windszus, Simon Worthington, Matthias Wrba, Soenke Zehle, Raul Zelik
u.v.a.m.

---

NEURO--NETWORKING EUROPE wird veranstaltet von Multitude e.V.,
Muffathalle, "D-A-S-H -- für Vernetzung gegen Ausgrenzung", einem
Projekt des JFF, Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis,
und in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung.
Mit freundlicher Unterstützung des Aktionsprogramms "Jugend für
Toleranz und Demokratie - gegen Rechtsextremismus,
Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus", des Programms JUGEND der
Europäischen Gemeinschaft, der Rosa-Luxemburg-Stiftung und des
Kulturreferats der Landeshauptstadt München.

Eröffnet wird NEURO mit dem Launch der Internet-Plattform D-A-S-H--
networking against exclusion, die das JFF, Institut für Medienpädagogik
in Forschung und Praxis, in Zusammenarbeit mit europäischen
Jugendinitiativen und mit Unterstützung der EU-Komission sowie des 
Bundesjugendministeriums am 27.2.2004 startet.

-------------------------------------------------------
rohrpost - deutschsprachige Liste zur Kultur digitaler Medien und Netze
Archiv: http://www.nettime.org/rohrpost http://post.openoffice.de/pipermail/rohrpost/
Ent/Subskribieren: http://post.openoffice.de/cgi-bin/mailman/listinfo/rohrpost/