www.nettime.org
Nettime mailing list archives

Re: [rohrpost] Fw: Internetaktivisten wollen Echelon lahm legen - Waru
Florian Cramer on 12 Aug 2001 05:25:05 -0000


[Date Prev] [Date Next] [Thread Prev] [Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [rohrpost] Fw: Internetaktivisten wollen Echelon lahm legen - Warum wird diese Meldung nicht gepostet. Was ist daran auszusetzen. Bitte um Antwort, Tillman


Am Sat, 28.Jul.2001 um 06:43:25 +0200 schrieb Michael Kaiser Berlin:
>
> ich lese bis jetzt noch gerne die Rohrpost. Ich war aber recht       ?
> enttäuscht über die Haltung von Euch, gewisse Nachrichten nicht      ?
> ins Netz einzustellen. Kann da jemand vielleicht nicht mit anderen   ?
> Meinungen leben Es wäre echt Schade. Ich kann mir auch manches von   ?
> anderen nur mit dem Gesichtsausdruck "gibt es sowas" ansehen, aber   ?
> die Freiheit es mir erstmal anzugucken finde ein unveräußerliches    ?
> Gut. Ich hoffe, daß es sich nur um einen technischen Fehler handelte.?
> Oder                                                                 ?
>
> Bitte äußert Euch und werdet wieder die Alten.

Liebe Michael,

als einer der beiden Administratoren der rohrpost antworte ich erst
jetzt, weil ich gerade erst aus dem Urlaub zurückgekehrt bin. Sollten in
der letzten Woche E-Mails nicht an die rohrpost durchgegangen sein, so
kann das ev. daran gelegen haben.

Zur Klarstellung: Die rohrpost wird nach wie vor _nicht_ moderiert, und
es findet keine Zensur von Beiträgen statt. Seit kurzem gibt es
lediglich einen 'menschlichen Spam-Filter' in Gestalt von Tilman
Baumgärtel und mir. Diese Maßnahme war nötig, weil kommerzielle Spams,
Virenmails sowie Mails mit angehängten Dateien vermehrt an die rohrpost
geschickt werden. 

Der menschliche Spam-Filter funktioniert wie folgt: _Jedes_ Posting
eines subskribierten Mitglieds landet _sofort_ und ohne unsere Kontrolle
auf der Mailingliste. Mails von Nicht-Mitgliedern oder Mails mit
Datei-Anhänge hingegen werden in eine Warteschleife geschickt,
die Tilman und ich, so gut es geht, täglich durchsehen. Kommerziellen
Spam befördern wir nach /dev/null, Mails mit Datei-Anhängen gehen mit
der Bitte, sie noch einmal ohne Anhang zu posten, zurück an den
Absender, Mails von nichtsubkribierten Absendern, die weder
kommerzieller Spam sind, noch Datei-Anhänge enthalten, werden zur 
Liste durchgereicht.

Probleme gibt es immer wieder, weil viele rohrpostler mehrere 
E-Mail-Adressen besitzen und mit einer anderen Absenderadresse als ihrer
subskribierten Adresse Mail auf die Liste schicken. Solche Post landet
natürlich automatisch in der Warteschleife und wird erst an alle
verschickt, wenn Tilman oder ich sie gelesen und weitergeleitet haben.
Falls Euch diese Wartezeit zu lange dauert, könnt Ihr sie mit einer
einfachen Maßnahme abkürzen:

1. Ihr schickt die E-Mail noch einmal, aber mit der Absenderadresse,
   die auf die rohrpost subskribiert ist; oder

2. Ihr subskribiert Euch mit Eurer aktuellen Absenderadresse neu auf
   die rohrpost und schickt danach Euren Beitrag noch einmal ab.

Gruß,

Florian


-- 
http://userpage.fu-berlin.de/~cantsin/
http://www.complit.fu-berlin.de/institut/lehrpersonal/cramer.html
GnuPG/PGP public key ID 3D0DACA2 
-------------------------------------------------------
rohrpost - deutschsprachige Liste fuer Medien- und Netzkultur
Archiv: http://www.nettime.org/rohrpost Info: http://www.mikro.org/rohrpost
Ent/Subskribieren: http://post.openoffice.de